Landschaft und Fotografie am Beispiel Solingen-Burg / Wermelskirchen

Der Weg des Amateurs hat viel mit Liebe zum Thema zu tun.

So ist es auch mit der Fotografie.

Und meine Aufgabe bestand darin ein Landschaftsfoto umzusetzen mit dem, was ich auf meinem Weg sah. Es sollte ein großartiges Foto werden, das aus sich heraus die Geschichte erzählt. Es ist der Blick auf den Alltag und die Landschaft und die Zeit und die Umstände. Hinzu kam die Reduktion auf das Wesentliche. Das Foto sollte so sein wie eine naturalistische Malerei vor der Erfindung der Fotografie gewesen wäre und so wirken wie eine Malerei mit 2×3 Meter gewirkt hätte.

Und so sieht sie aus:

Zwischen Burg und Wermelskirchen Landschaftsfoto M. Mahlke

Eine farbige Version findet sich bei den Landschaftsaufnahmen im Wupperartmuseum.

 

CategoriesAllgemein