Leica und Apple treffen sich

leica lux screenshot

Jetzt ist Leica doch im Iphone. Das wollte Leica schon lange aber Apple wollte nicht wie ich gelesen habe.

Aber Leica wäre nicht Leica, wäre nicht Leica…

Weil ca. 80% der Leica Fotofreunde ein Iphone nutzen, hat man eine App = Applikation entwickelt, die sich den echten Linsen im Iphone anpasst und dann klassische Leica Objektive simuliert. Einfach ausgedrückt simuliert ein Teleobjektiv eine Leica Telelinse und ein Weitwinkelobjektiv ein Leica-Weitwinkelobjektiv – mit Bokeh.

„Als erste professionelle Foto-App eines Kameraherstellers bringt sie den ikonischen Leica Look direkt auf Ihr iPhone und macht damit das faszinierende Leica Erlebnis für Sie jederzeit greifbar… Verschiedene dieser legendären Leica Objektive ahmt die App Leica LUX nach – darunter auch Klassiker wie das Noctilux-M 1:1,2/50, das Summilux-M 1:1,4/28 und das Summilux-M 1:1,4/35. Zudem wird die App kontinuierlich um weitere Objektivsimulationen erweitert. So entstehen mit der eigens entwickelten Software-Engine Aufnahmen mit dem für Leica typisch ästhetischen Bokeh.“

Was „der ikonische Leica Look“ ist, habe ich früher schon versucht herauszufinden…

So ist Leica Lux die logische Fortsetzung, um seinen Platz in der neuen Welt zu bekommen.

Leica erreicht mit Leica Lux im Apple Universum potentiell mehr Menschen als mit allen chinesischen Smartphones zusammen und bietet sogar die Chance, später pure Digitalkameras zu erwerben.

Aber „echt“ ist heute auch die digitale Simulation und der Massenmarkt der Königsklasse ist aktuell bei Apple.

Jetzt wird mir auch klar, waum es eine D-Lux 8 gibt. Wer die App hat und Lust auf mehr bekommt, kann dann entweder für ca. 1600 Euro die D-Lux 8 kaufen oder ein Xiaomi Smartphone, das nur unwesentlich weniger kostet.

Aber es ist weit unter den Preisen für die Kleinbildkameras von Leica.

Wer Leica will, bekommt mit der App nun Alleinstellungsmerkmale im Iphone, weil dort spezielle Leica-Objektive simuliert werden.

Das hat kein anderer Hersteller. Leitz und Hasselblad bieten dies alles nur Smartphonebezogen an, während Leica dies nun für alle Iphone Varianten je nach Objektivausstattung anbietet.

Da ist der Aufwand wesentlich überschaubarer und der Mehrwert vielfach höher.

Einfach klasse gemacht.

Die Fotos mit Leica Lux sind allerdings nicht besser als die Fotos mit anderen Apps. Sie ahmen eben Leica Objektive nach. Inwiefern dies alles dann sichtbar wird, muß jeder für sich entscheiden.

 

One thought on “Leica und Apple treffen sich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert