Warum Filterfotos mehr Kreativität bieten können

Digitale Filter sind oft eine gute Lösung, um etwas auszudrücken mit einem Foto.

Hier ist ein Herbstfoto zu sehen:

Was sehe ich auf diesem Foto?

Das Foto ist zweigeteilt. Im Vordergrund der Boden mit den Blättern und im Hintergrund die Menschen. Oben die Lebenden, unten die Toten.

Die Natur geht in den Winterschlaf. Abgestorben liegen die Blätter auf der Erde. Es ist ein statisches Foto.

Nun habe ich das Foto mit einem Filter verändert:

Hier sehe ich die Dynamik der Veränderung. Man sieht auch die Blätter. Aber der Filter fügt eine dynamische Ebene in das Foto ein. Auch die Menschen sind nun in einer Bewegung zu sehen. Der Blick wird in das Foto gezogen zu dem oberen Teil, auf dem Leben zu sehen ist. Oben ist Leben, unten ist Tod.

Und nun geht es weiter. Jetzt kommt der monochrome Reiz:

Hier kommt es allein auf die Linienführung an. Für mich ist das dominante Motiv in dem Foto jetzt die Linie der Blätter.

Hier fallen die Menschen oben nicht weiter auf.

Filtermix kann also sinnvoll sein und Elemente und Aussagen betonen oder hervorheben.

 

 

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.