Gestern unterwegs mit der Fuji XE2s und dem manuellen 7artisans 35 F1.4. Ich mag das Objektiv nicht besonders, weil es durch den glatten Ring eher schlecht zu fokussieren ist, aber es war heute dran.

Und da kam dann alles zusammen.

Die Sonne schien und beim Blick durch den Sucher waren Motive schlecht zu erkennen, wenn man nicht noch eine Hand über den Sucher legte. Dann kann man aber nicht manuell fokussieren …

Für stille Stunden oder stille Momente ist die Kamera wunderbar so wie hier:

1

2

So ein Wechselspiel in der Freistellung ist damit wunderbar umsetzbar.

Aber wenn man ein schnelles Foto machen will, ist Schluß:

Hier ist die Zeit um manuell zu fokussieren und gegen die Sonne anzugehen einfach zu lange. Damit ist dann der Moment vorbei oder das Foto unscharf wie hier.

Gut daß es dafür heute Smartphones gibt. Man hält aber nur noch hin und drückt auf den virtuellen Knopf. Alles andere macht die Maschine.

Aber dafür sind es dann schnelle Fotos mit Schärfe und dem schnellen Moment.

Heute ist die Zeit, in der beides parallel möglich ist. Schnelle Fotos mit schnellen Smartphones und stille Stunden mit schönen fotografischen Meisterstücken …

Da steht dem fotografischen Glück im Alltag nichts mehr im Wege …