Grenzen der Freistellung am Vollformat – Beispiele mit Sony Alpha 7 und Samyang 85mm F1.4

Kleinbild bzw. Vollformat gilt mit lichtstarken Optiken immer noch als das Maximum an Freistellung vom Vordergrund zum Hintergrund. Nun ist ja bekanntlich die Anschauung die Grundlage jeder Erkenntnis.

Daher habe ich das mit F1.4 noch mal ausprobiert, um Möglichkeiten, Grenzen und Illusionen in der Praxis auszutesten.

Rein rechnerisch gibt es keine Objektive, die im APS-C und MFT Bereich äquivalent zu F1.4 bei digitalem Vollformat sind.

Daher dieses Objektiv.

Der Tag  des Tests war schwül und bedeckt und die Luft voll mit grellem Licht.

Die Sony Alpha 7 empfinde ich als sehr mühselig, weil ich nicht mal mit dem Sucher exakt gucken konnte, wenn ich nicht noch meine Hand über den Sucher legte.

Die Hand brauchte ich aber zum manuellen Fokussieren, das ja trotz Focus Peaking erforderlich ist.

Suboptimal!

Nun denn, ich beginne einfach.

Hier stand ich ca. 7 Meter vom Blumenschlitten entfernt (85mm F1.4):

Mehr Freistellung des Vordergrundes vom Hintergrund ist auf diese Entfernung nicht möglich gewesen. Laut dofmaster war die Tiefe der Schärfe ca. 57 centimer. Das kommt ungefähr hin.

Beim nächsten Foto ist alles anders. Ich stand vor dem Kirschlorbeer und konnte mit F1.4 nicht den ganzen Busch in seiner Tiefe scharf freistellen.

Umgekehrt sieht es mit Blende 9 dann so aus:

Abschließend noch eine Freistellung mit Blick auf die Landschaft mit F1.4:

Und nun mit F9:

Es ist wirklich Geschmackssache und mein Geschmack ist es eher nicht.

Die Originalfotos sind auf flickr zu finden.

Wie gut, daß es noch andere Sensorgrößen und Objektive und Kameras gibt.

Was ich meine kann man an dem hier verlinkten Beispiel von 2011 sehen.

Man kann ein Objektiv mit 85mm F1.4 nämlich auch an einen APS-C Sensor stecken. Dann werden daraus knapp 130mm und dann ist der Gesamteindruck je nach Motivlage ein ganz anderer.

Und ob F1.4 immer F1.4 ist muß man auch im Zusammenhang sehen.

Am Besten probiert man das alles einfach aus und bildet sich seine eigene Meinung aufgrund eigener Anschauung.

Vielleicht bietet Vollformat digital immer noch maximale Freistellung, aber damit erreicht man nicht unbedingt den optimalen Bildeindruck.

Für viele Motive ist der richtige Cropfaktor ausschlaggebend und das ist keinesfalls immer das Vollformat.

Na dann viel Spass!

CategoriesAllgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.