Was kein Smartphone kann

Smartphones sind heute vielfach eine schnelle und einfache Lösung für die Fotografie. Aber es gibt auch Grenzen. Eine Grenze sehen Sie hier:

So kann kein Smartphone ein Bokeh mit Unschärfeverlauf erstellen. Dazu braucht es eine Spitzenoptik, die nicht mal teuer sein muß.

Im Vordergrund die scharfen Blätter und dann dahinter die unscharfen Blätter, danach die noch unschärferen Blätter bis zum Boden, der zugleich den Hintergrund darstellt im Rahmen dieses Fotos.

Aktuell wird ja das Google mit seiner KI als Spitze der Freistellung und des Bokeh genannt. Das sieht auch toll aus. Aber es geht eben um Bokeh um das freigestellte Motiv herum. Den Unschärfeverlauf im Bokeh selbst kann KI nicht ausrechnen. Das macht in diesem Fall das Sigma 30mm F2.8 an MFT.

 

CategoriesAllgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.